Skip to main content

Broschüren

Das Eine Welt Netzwerk hat einige Materialien für die Arbeit von entwicklungspolitischen Gruppen veröffentlicht. Die vorgestellten Reader und Broschüren können beim Büro des Eine Welt Netzwerks mit dem Bestellformular oder unter der angegebenen Adresse bestellt werden.

Wenig Geld und viel zu sagen...

Mit guter Öffentlichkeitsarbeit lässt sich Aufmerksamkeit für das eigene Anliegen erzeugen! Die Broschüre "Wenig Geld und viel zu sagen" des Eine Welt Netzwerks Hamburg liefert Grundbausteine der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für entwicklungspolitische Vereine mit kleinem Budget. Sie gibt Orientierung für EinsteigerInnen und vermittelt hilfreiche Kniffe aus der Praxis. Neben der Gestaltung eines eigenen Faltblattes steht die Pressearbeit mit dem Instrument der Pressemitteilung im Zentrum der Broschüre. Sie beschäftigt sich auch mit Sprache und Bilderwelten jenseits der Klischees. Und sie wirft ein Licht auf die gesetzlichen Regeln, die es bei der Öffentlichkeitsarbeit zu beachten gilt. Das 36-seitige Heft kostet vier Euro (plus Versandkosten) und kann hier bestellt werden. Mitglieder erhalten ein freies Exemplar.

Stadtplan „hamburg postkolonial“

Nirgendwo in Deutschland hat das Zeitalter des Kolonialismus so viele Spuren hinterlassen wie in Hamburg. Kontorhäuser, alte Speicher, Hafenanlagen, Kirchen und Denkmäler zeugen von Hamburgs kolonialem Erbe und seiner eng damit verknüpften Migrations- und Globalisierungsgeschichte.
Auf der Vorderseite des Stadtplans findet sich eine aktuelle Karte Hamburgs, in die 59 wichtige Punkte zum Thema eingetragen sind. Diese werden auf der Rückseite in deutsch und englisch, illustriert durch Fotos, erläutert.

Weiterlesen »

Rechtliche Grundlagen und Finanzwesen

 

Finanzbuchhaltung, Personalverwaltung, Antragstellung: Bei der Arbeit in Vereinen und NRO ist eine Vielzahl verwaltungstechnischer und rechtlicher Regelungen zu beachten. Die Broschüre „Rechtliche Grundlagen und Finanzwesen für die Arbeit von Nichtregierungs-Organisationen" von Monika Friederich (Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.) hilft als leicht verständlicher Praxisleitfaden dabei, den Überblick zu behalten. Die zweite, überarbeitete Auflage ist jetzt erschienen und kostet 5 Euro incl. Versandkosten. Bestellung bei der agl - arbeitsgemeinschaft der eine-welt-landesnetzwerke in deutschland e.V.

Weiterlesen »

 

Sozialstandards beim Öffentlichen Einkauf

 

Die Publikation der agl präsentiert gute Beispiele von Kommunen, die soziale und ökologische Aspekte beim Einkauf von Computern, Uniformen, Steinen und anderen Dingen des öffentlichen Bedarfs berücksichtigen. Sie informiert über die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Integration von Sozial- und Umweltstandards in öffentliche Ausschreibungen, thematisiert Probleme bei der praktischen Umsetzung und identifiziert weiteren Handlungsbedarf.

Weiterlesen »

hamburg entwickeln!

Der Arbeitskreis »Entwicklungspolitik in Hamburg« im Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V. präsentiert in der Broschüre "hamburg entwickeln!" neun Themen, die in seinen Augen Entwicklungspolitik als Querschnittsaufgabe für die Stadt Hamburg besonders gut beleuchten: u.a. Internationale Zusammenarbeit, Rüstung, Wirtschaft und Handel, Postkolonialismus, entwicklungspolitische Bildung, Wissenschaft, Migration. Und er wirft Licht auf das große Engagement und Potenzial entwicklungspolitischer Vereine und Initiativen in der Hansestadt. Die im Januar 2008 erschienene Broschüre ist vergriffen und hier [pdf] zum Download verfügbar. Herausgeber ist der Arbeitskreis „Entwicklungspolitik in Hamburg“ im Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.
 

Von Trommlern und Helfern
 

Beiträge zu einer nicht-rassistischen entwicklungspolitischen Bildungs- und Projektarbeit.

Weder die entwicklungspolitische Theorie noch die Praxis ist frei von stereotypen Bildern und Rassismen. Wie ist das Verhältnis der "Gebenden" zu den "Nehmenden", der "HelferInnen" zu den "Hilfsbedürftigen", der "Entwickelten" zu den "Unterentwickelten"?

Gleichwohl die staatliche Entwicklungszusammenarbeit sich dieser Reflexion ebenso unterziehen sollte, nimmt "Von Trommlern und Helfern" in erster Linie die entwicklungspolitischen Aktivitäten der Nichtregierungsorganisationen in den Blick.
Die Broschüre soll zum Nachdenken anregen und nicht Vorwürfe erheben oder sich mit dem moralischen Zeigefinger über die Praxis der vielen Engagierten stellen. Sie soll dazu ermuntern, sich aktiv damit auseinanderzusetzen, wie sich rassistische Strukturen auch in den eigenen Projekten widerspiegeln – und wie sie überwunden werden können.

Weiterlesen »

AfrikanerInnen im kolonialen Hamburg

Eine Begleitbroschüre zur Ausstellung "Zwischen Völkerschau und Kolonialinstitut - AfrikanerInnen im kolonialen Hamburg". Als "Tor zur Welt" des Deutschen Kaiserreichs spielte Hamburg eine Schlüsselrolle in der Kolonisierung Afrikas. Nicht nur "Kolonialwaren", auch Menschen aus den Kolonien fanden ihren Weg in die Hafenstadt. Sie kamen als Seeleute der Woermann-Linie, als "Sprachgehilfen" des Hamburgischen Kolonialinstituts oder als TeilnehmerInnen von Hagenbecks Völkerschauen. Vor dem Ersten Weltkrieg lebten rund zweihundert Männer und Frauen aus Afrika in Hamburg und Altona. Im Begleitband zur Ausstellung "Zwischen Völkerschau und Kolonialinstitut" begeben sich die AutorInnen mit Bildern und Dokumenten auf die Suche nach den Spuren einer fast vergessenen Migrationsgeschichte.

AutorInnen:
Heiko Möhle
Susanne Heyn
Susann Lewerenz

Herausgeber:
Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.
St. Pauli Archiv e.V.
März 2006

Kosten:
8,00 €
(zzgl. 2,50 € Porto und Versand)

Branntwein Bibeln und Bananen

Der deutsche Kololnialismus in Afrika - eine Spurensuche
Der deutsche Kololialismus ist bis heute weitgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt. Dabei sind seine Spuren in großer Zahl erhalten - man muss sie nur zu lesen wissen. Die AutorInnen des Bandes untersuchen den Sklavenhandel und die Kriege gegen die Herero und Nama, den Kolonialhandel und seine wichtigsten Produkte, die Rolle der Institutionen, Wissenschaften und Missionen, die Kolonialpläne der Nazis sowie die Nachwirkungen des deutschen Kololialismus bis heute.

Herausgeber:
Heiko Möhle

Verlag:
Assoziation A Hamburg/Berlin
4., neu bearbeitete Auflage, 2011
ISBN 978-3-86241-040-8
180 Seiten

momentan nicht vorrätig

Weiterlesen »