Bildungsurlaub: Die Zukunft des Freihandels im Hamburger Hafen - Wie frei ist der Handel?

Date: 
Montag, 16. October 2017 - 9:00 to Freitag, 20. October 2017 - 16:00

TTIP, CETA, EPA etc. - Was steckt hinter den sogenannten Freihandels-abkommen? Wer profitiert davon? Welche Rolle spielen Menschenrechte, Umwelt- und Verbraucherschutz? Und: Gibt es Alternativen zu den aktuell diskutierten Abkommen? Wir sprechen mit Akteur_innen, Kritiker_innen und Betroffenen und erkunden den Freihandel am und im Hafen an den Beispielen Zucker und Kakao, fossile Energie und Wasser.

In Kooperation mit Arbeit und Leben Hamburg (Seminarnummer: 1741117)

zur Online-Anmeldung

Hinweise zur Teilnahme
Die Bildungsurlaubseminare von Arbeit und Leben Hamburg dauern in der Regel fünf Tage und finden ohne Übernachtung statt. Achtung: Bei allen Seminaren kommen Fahrtkosten für den öffentlichen Nahverkehr und ggf. Eintrittsgelder hinzu. Manchmal werden auch Fahrräder benötigt.

Details entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminarankündigungen oder rufen Sie einfach an: (040) 284016-11 (Arbeit und Leben Hamburg), oder:
Gerrit Höllmann, Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V., info@ewnw.de, (Tel. 040) 358 93 86.

Gefördert von:

Senatskanzlei der Stadt Hamburg

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag deBild BMZs

 

Bild NUENorddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung

Ort: 
Hamburger Volkshochschule VHS-Zentrum Innenstadt, Mönckebergstraße 17, 20095 Hamburg
Ausgewählte Orte am und im Hafengebiet
Leitung: 
Damian Arikas
Gerrit Höllmann, Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.
Preis: 
139,- €; zusätzliche Kosten für den ÖPNV und Eintritte/Exkursionen
Veranstalter: 
Eine Weltnetzwerk Hamburg e.V.
Arbeit und Leben Hamburg