Skip to main content

Nachhaltige Entwicklungsziele durchsetzen

Dienstag, 18. November 2014, 17.15 Uhr bis
Dienstag, 18. November 2014, 19.30 Uhr

Begrüßung:
Ines Budarick, Geschäftsführerin des EWNW

Impulsreferate:
Heiner Janus, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik
Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath, Vorsitzende Marie-Schlei-Verein und stellv. Vorsitzende VENRO

Ein globaler Zielkatalog der Vereinten Nationen soll 2015 die Millennium-entwicklungsziele ablösen. Alle Staaten verpflichten sich, Armut und Ungleichheit zu verringern, aber nicht auf Kosten der Natur. Der Abschied von alten Wohlstandsmodellen erfordert ein breites  gesellschaftliches Umdenken. Wie können wir als Zivilgesellschaft in Deutschland globale Zukunftsfähigkeit – auch lokal vor Ort – durchsetzen? Anschließend Diskussionsrunde.

Veranstalter:
Eine Welt Netzwerk Hamburg e.V.
Marie-Schlei-Verein e.V.
W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.
Zukunftsrat

Um Anmeldung per Telefon 040-3589386 oder über info@ewnw.de wird gebeten.

Die Veranstaltung wird gefördert von ENGAGMENT GLOBAL im Auftrag des

 

 

sowie von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung und dem Kirchlichen Entwicklungsdienst.

Ort

W3 Saal, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg-Altona

Leitung

Karsten Weitzenegger