Skip to main content

globalgoals.hamburg macht die SDGs im Stadtbild sichtbar

Promotorin Liz Kistner und Friderike Seithel positionieren in einem Projekt von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals/SDGs) der Vereinten Nationen auf Wandbildern.

Wandbild zum SDG1: „Armut überall und in jeder Form beenden“ hängt jetzt bei der U-Bahn Feldstrasse, nah an der G20-Arena.

Durch Kunstinstallationen und Urban Art Projekte wollen sie die SDGs in Hamburg sichtbar machen. Damit sollen Impulse für einen Diskurs über diese gesellschaftlich wichtigen Zukunftsthemen geliefert werden.

Unterschiedliche Menschen und Institutionen in Hamburg wurden zu diesem Thema konsultiert und in die Entwicklung des Bildes einbezogen. Dieses wurde dann im Projektteam mit dem Hamburger Wandbildmaler Eckart Keller entworfen und gestalterisch umgesetzt. Mehr dazu auf http://globalgoals.hamburg