Mitglieder

Mit großem – oft ehrenamtlichen – Engagement holen die Mitgliedsgruppen des Eine Welt Netzwerks Hamburg ein Stück der weiten Welt nach Hamburg. Zu den Mitgliedern gehören größere Verbände wie auch viele kleine Initiativen.
Sie informieren über die Verantwortung des Nordens, die Situation in Ländern des Südens, über Menschenrechtsbewegungen vor Ort und in der Welt. Und sie setzen sich dafür ein, dass Weltoffenheit und gleichberechtigter internationaler Austausch in Hamburg einen festen Platz finden.

Die Mitgliedsgruppen arbeiten vor allem in vier Bereichen:

  • Partnerschaftsprojekte in Ländern des Südens, vor allem in den Feldern Schulbildung, Medizin, Erneuerbare Energien, Medien sowie Jugendbegegnungen und internationaler Kulturaustausch.

  • Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit: Einige Mitglieder gehören zu den wichtigsten Anbietern von schulischen und außerschulischen Workshops zum globalen und interkulturellen Lernen in Hamburg und Umland.

  • Migrantisch-Diasporische Organisationen und interkulturelle Begegnungsstätten: Sie unterstützen einander, in Hamburg Fuß zu fassen, initiieren Entwicklungsprojekte und informieren über die Menschenrechtssituation in den Herkunftsländern ebenso wie über die Hamburger Migrationspolitik.
  • Fairer Handel: Weltläden bieten fair gehandelte Waren an und engagieren sich für einen gerechten Welthandel. Anderen Gruppen setzen sich auch für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion ein oder prangern ausbeuterische Kinderarbeit an.

Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft interessieren, bekommen Sie auf der Seite "Mitglied werden!" weitere Informationen.

Alle Vereine und Gruppen des Eine Welt Netzwerks Hamburg finden Sie in der  EWNW-Mitgliederliste.