Staatssekretär Kitschelt zu Gast bei Eine Welt-Promotor_innen

Zivilgesellschaft schiebt Nachhaltigkeit in Deutschland an – davon konnte sich der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Friedrich Kitschelt in Berlin überzeugen. Kitschelt war Gast beim „3. Bundestreffen der Promotorinnen und Promotoren“, zu dem Engagierte für die Eine Welt aus dem ganzen Bundesgebiet angereist waren. Hier die Pressemitteilung [pdf] der "Promotor_innen für Eine Welt". Sie sind Teil des zivilgesellschaftlichen Eine Welt-PromotorInnen-Programms, das von Bund und Ländern gefördert wird. In Hamburg gibt es seit 2013 zwei Promotor_innen-Stellen: eine zum Globalen Lernen und eine zur Stärkung von Fairhandels-Aktivitäten. Das Eine Welt Netzwerk Hamburg setzt sich dafür ein, dass auch ab 2016 Promotor_innen-Stellen in der Hansestadt eingerichtet werden.

Dafür muss Hamburg 40 Prozent der Mittel bereitstellen, das BMZ gibt dann die restlichen 60 Prozent dazu. Nach dem derzeitigen Planungsstand soll es in Hamburg wieder eine Stelle für den Bereich "Globales Lernen" und für den Bereich "Fairer Handel" geben. Darüber hinaus macht sich das EWNW für eine weitere Promotor_innen-Stelle stark.